Wurzelkanalbehandlungen

Heilung und Erhaltung des Zahns

Unter einer Wurzelkanalbehandlung versteht man in der Zahnmedizin eine Therapie mit dem Ziel, einen Zahn zu erhalten, dessen Zahnnerv irreversibel entzündet oder abgestorben ist. Um den Zahn erhalten zu können, muss das infizierte Nervgewebe oder auch Zahnmark entfernt werden, d.h. eine sogenannte Wurzelkanalbehandlung wird vorgenommen. Nur bei einer gründlichen Reinigung des Wurzelkanalsystems, kann die Infektion beseitigt werden und der Knochen wieder heilen.

Kariöser Defekt als häufigste Ursache

Durch die angewandten Methoden, die unter Spezialisten in den USA schon weit verbreitet, in Europa bisher eher unbekannt sind, verlaufen diese Behandlungen für Sie schmerzfrei und entspannt.
Die Ursachen für die Entzündung des Zahnmarks sind vielfältig: Meist besteht zunächst ein kariöser Defekt, der die Schmelzschicht durchbohrt hat und als Eintrittspforte für Keime jeglicher Art dient. Dabei muss so ein Defekt nicht immer sofort Schmerzen verursachen. Auch können sogenannte Traumata, wie ein kräftiger Schlag auf einen Zahn mit Fraktur zu einer Entzündung des Zahnmarks führen.

Wir helfen Ihnen durch fortschrittliche Methoden und Behandlungsansätze das Zusammenspiel Ihrer Körper- und Kieferfunktionen wieder zu koordinieren und Sie von Ihren Beschwerden zu befreien.