06.07.2020

40-jähriges Jubiläum – wir gratulieren!

Heute ist ein ganz besonderer Tag. Auf den Tag genau vor 40 Jahren begann die berufliche Karriere für unseren Dr. Reinhard Winkelmann. Wir gratulieren, wünschen alles Gute und hoffen noch auf viele weitere beruflichen Jahre. Einen kleinen Rückblick auf die letzten 4 Jahrzehnte gibt es auf Facebook zu sehen.

Anlässlich seines Jubiläums haben wir unserem beliebtesten Zahnarzt die folgenden 10 Fragen gestellt:

Frage 1: Wann gehen Sie denn in Rente?

Haha… ich bin schon seit 3 Jahren Rentner… und ich arbeite gerne weiter.

Frage 2: Warum sind Sie Zahnarzt geworden?

Der schönste Beruf auf der Welt… ein akademisches Handwerk.

Frage 3: Sie haben eine umfangreiche fachliche und standespolitische Karriere hinter sich. Warum haben Sie das gemacht?

Ich denke, jeder Mensch sollte sich eine begrenzte Zeit für die Allgemeinheit engagieren, z. B. im Sportverein, dem Wohnort oder wo auch immer. Dass es bei mir die Kassenzahnärztliche Vereinigung geworden ist und da auch noch bis zum Vorstand, war für mich nicht geplant oder voraussehbar.

Frage 4: Einer Ihrer 5 Söhne tritt Ihre Nachfolge an. Wie kam es denn dazu? 

Tja, wenn ich das wüsste. Lukas wollte College-Tennis spielen und auf meine Frage, was er am College denn studieren wolle, kam völlig überraschend „Zahnmedizin“. Ich bin selten so überrascht worden. Aber ja… eine ganz besondere Freude!

Frage 5: Wir haben von Ihrem neuen Hobby, Brot zu backen gehört! 

Hobby ist zu viel gesagt. Eher so eine Art Notwehr… weil ich mit zunehmendem Alter kein Weizen mehr vertrage auch auch nicht die Bäckerchemie. Jetzt backe ich auch für einen großen Freundeskreis. Und diese Freunde spenden im Gegenzug für Obdachlose an den Verein Helfende Hände e.V. in Stuttgart.

Frage 6: Haben Sie Pläne für die Zukunft? 

Yep, habe ich: wie es mir die Gesundheit erlaubt weiter arbeiten, weil es Spaß macht und wir in unserer Praxis ein großartiges Team und wunderbare Patienten haben.

Frage 7: Was würden Sie heute anders machen?

Es ist alles gut, wie es in meinem Leben gekommen ist. Unschöne Stunden sind notwendig zur Persönlichkeitsbildung, zum Glück waren es nur wenige. Ich bin mit der wunderbarsten Frau verheiratet, habe 5 außerordentliche Söhne… was will ich mehr!?

Frage 8: Haben Sie einen guten Rat für die neue Generation?

Lasst Euch von den Alten nicht deren Meinungen überstülpen, fragt aber nach Rat und den Gründen ihrer Überlegungen und Entscheidungen. Und: Bildung ist der Stoff, der niemandem genommen werden kann.

Frage 9: Hatten Sie auch eine zweite Option oder war Zahnarzt die einzige Wahl?

Zahnmedizin war eine Vernunftsentscheidung. Ich wollte ein akademisches Handwerk, bei dem ich mich selbstständig machen kann und mit Menschen arbeite. Allerdings zögerte ich doch eine ganze Weile, weil mein Herz für die Astrophysik schlug.

Frage 10: Geben Sie uns einen Leitspruch fürs Leben!

Alles hat seine Zeit – sie hat einen Anfang, aber auch ein Ende!